Was man beim Einlagern mit Self Storage beachten sollte

mylager.de> News & Tipps> Was man beim Einlagern mit Self Storage beachten sollte
Beim Einlagern beachten - Self Storage

Das Einlagern von Möbeln und anderen Gegenständen ist eine gute Möglichkeit, diese vorübergehend oder auch langfristig außerhalb der eigenen vier Wände unterzubringen. Doch je nachdem, ob Sie empfindliche Gegenstände wie beispielsweise Musikinstrumente oder Schmuck einlagern möchten, gibt es ein paar Faktoren zu beachten. Mit unseren Tipps sind Sie vor unangenehmen Überraschungen wie Schimmelbefall, Rost oder anderen Beschädigungen sicher und wissen genau, wann ein Self Storage Lagerraum eine gute Wahl sein kann.

Was kann eingelagert werden und was nicht?

Da die meisten Anbieter von Self Storage Lagerräumen inzwischen mit modernen Belüftungsanlagen und Heizungssystem dafür sorgen, dass in den Lagerräumen stets eine angemessene Raumtemperatur herrscht, sind die Lagerräume in der Regel sowohl trocken und staubdicht als auch frostsicher.

Dennoch gibt es ein paar Gegenstände, bei denen eine Einlagerung nicht empfehlenswert ist oder sogar gefährlich werden kann. Die meisten Self Storage-Anbieter verbieten das Lagern von diesen Dingen in ihren Räumen und informieren Ihre Kunden vor der Einlagerung. Doch grundsätzlich können Sie alle Arten von Möbelstücken, Musikinstrumenten und auch Kleidung problemlos einlagern. Aufbewahrungsgegenstände wie Koffer und Umzugskartons, genauso wie Fahrräder, stellen ebenfalls kein Problem dar.

Verderbliche Lebensmittel sollten Sie nicht einlagern, auch dann nicht, wenn Sie vorhaben, diese rechtzeitig wieder abzuholen. Alle Arten von Lebewesen dürfen selbstverständlich auch nicht eingelagert werden. Bei sogenannten Gefahrenstoffen, also explosiven Stoffen wie beispielsweise Treibstoffe und bei Lösungsmitteln ist ebenfalls Vorsicht geboten: Genau wie Sondermüll dürfen diese selbst in kleinen Mengen nicht eingelagert werden.

Sollten Sie vorhaben, Wertsachen wie Geld oder teuren Schmuck zu lagern, fragen Sie am besten Ihren Self Storage-Anbieter danach, ob er das Einlagern dieser Gegenstände erlaubt. Bei einigen Anbietern ist dies aus versicherungstechnischen Gründen nicht möglich.

Wie groß sollte der Lagerraum sein?

Je nachdem, was Sie gerne einlagern möchten, kann der Platzanspruch natürlich sehr stark variieren. Zur Ermittlung der individuell benötigten Quadratmeteranzahl ist es sinnvoll, einen Online-Raumrechner zu nutzen. Mylager stellt Ihnen diesen kostenlos zur Verfügung. Als Faustregel für die Einlagerung sämtlicher in einer Wohnung untergebrachten Dinge gilt, dass der Lagerraum etwa zehn Prozent der Wohnfläche betragen muss, damit alles gut verpackt verstaut werden kann. Voraussetzung für diese Regel ist allerdings, dass Sie auf die Sachen nicht häufiger zugreifen müssen. In diesem Fall sollten etwa zwei Quadratmeter mehr Bodenfläche hinzugerechnet werden.

Über welchen Zeitraum kann eingelagert werden?

Self Storage Lagerräume eignen sich gut zur Unterbringung von Dingen, die Sie nur für einen kurzen Zeitraum aus Ihrer Wohnung entfernen müssen – beispielsweise aufgrund von Renovierungsarbeiten oder weil Sie die Sachen einfach gerade nicht benötigen und den Platz anderweitig nutzen wollen. Doch auch zur dauerhaften Lagerung können Sie einen Self Storage Lagerraum mieten.

Tipps und Tricks zum Einlagern

Kleidung richtig lagern

Bevor Sie Ihre Kleidung einlagern, achten Sie darauf, dass diese sauber ist, denn auch Flecken, die normalerweise leicht auswaschbar sind, können sich nach einiger Zeit so festsetzen, dass sie dauerhaft im Gewebe bleiben. Kontrollieren Sie außerdem alle Innen- und Außentaschen der Kleidungsstücke, um vor unschönen Überraschungen wie alten Kaugummipackungen oder Ähnlichem verschont zu bleiben.

Um Platz bei der Einlagerung von Kleidung zu sparen, können Sie Vakuumbeutel verwenden. Mit diesen entziehen Sie dem Kleidungsstück die enthaltene Luft und verringern so das Volumen enorm. Gerade, wenn Sie vorhaben, eine größere Menge an Kleidungsstücken unterzubringen, kann das sehr hilfreich sein, da sich die Sachen so auch leichter transportieren lassen. Um einem Befall oder der Ausbreitung von Schädlingen wie beispielsweise Motten vorzubeugen, können kleine mit Zedernöl beträufeltes Holzkugeln zwischen den Kleidungsstücken gelagert werden. Das schützt vor Schädlingen und der Bekleidungsstoff nimmt den Geruch dabei nicht an.

Möbel richtig lagern

Um Möbel platzsparend einzulagern, sollten diese vorher so weit wie möglich demontiert werden. Teppiche können am besten zusammengerollt gelagert werden. Sortieren Sie vor der Einlagerung Ihre Möbel nach Robustheit, Größe und Gewicht und stapeln Sie sie dann entsprechend. Große, schwere Sachen sollten weit unten und hinten positioniert werden, während leicht zerbrechliche, kleine und leichtere Möbelstücke nach oben gehören. Empfindliche Ecken können mithilfe von Polsterungen, die einfach aus Watte und Klebeband selbst gebastelt werden können, vor Druckstellen und Kratzern geschützt werden.

Weitere Tipps

Wenn Sie vorhaben, Dinge über einen längeren Zeitraum einzulagern, stellen Sie immer sicher, dass die Sachen gut verpackt sind und sicher gestapelt werden, damit keine Schäden durch die lange Lagerung auftreten. Es kann außerdem sehr nützlich sein, sich vorher Gedanken darüber zu machen, welche Gegenstände man eventuell noch einmal benötigt bzw. welche man zuerst wieder abholen möchte und den Lagerraum dementsprechend einzuräumen. Das spart Zeit und Aufwand.

Den richtigen Lagerraum finden

Der für Ihre Habseligkeiten passende Self Storage Lagerraum sollte natürlich die richtige Größe haben. Das bedeutet, dass er weder unnötig groß ist – sodass Sie mehr zahlen als Sie Platz benötigen – noch zu klein, damit Ihre Sachen nicht zu sehr gestapelt gelagert werden müssen und dadurch unter Umständen Schaden nehmen. Außerdem ist gerade für Kleidungsstücke und andere Sachen aus Stoff ein trockenes Klima wichtig, um diese vor Schimmelbefall und muffigen Gerüchen zu schützen. Ein Feuerschutz und eine sichere, verschließbare Tür sind ebenfalls nötig, um alles sicher unterbringen zu können

.

Zusätzlich zu diesen Faktoren spielt die Erreichbarkeit in den meisten Fällen eine zentrale Rolle. Gerade, wenn Sie etwas einlagern möchten, das Sie hin und wieder benötigen, sollte der Lagerraum für Sie gut zu erreichen sein – sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Deswegen befinden sich die Self Storage Lagerräume von mylager immer an zentralen und verkehrsnahen Standpunkten in der Stadt. So haben Sie auch spontan die Möglichkeit, auf Ihre Habseligkeiten zuzugreifen – und das rund um die Uhr. Doch auch dann, wenn Sie nicht allzu häufig an Ihre Sachen ranmüssen, hat es Vorteile, den Lagerraum in der Nähe und an zentraler Stelle zu wissen. Die Einlagerung beispielsweise mit einem gemieteten Auto gestaltet sich so einfacher, schneller und kostengünstiger als wenn Sie erst längere Strecken mit den Sachen zurücklegen müssen und dabei eventuell in einen Stau geraten.