Lagerfläche berechnen: So gelingt es auch Mathe-Muffeln

mylager.de> News & Tipps> Lagerfläche berechnen: So gelingt es auch Mathe-Muffeln
Lagerfläche berechnen: Es ist ganz einfach!

Zweieinhalb Millionen Tassen Kaffee: So viel passt in die Überseecontainer, die Sie bei mylager in Berlin, Aachen, Köln und Mannheim mieten können. Genauer gesagt, sind es 21 Tonnen Rohkaffee, aus denen im weiteren Verarbeitungsprozess letztendlich 2,5 Millionen Tassen des Lieblingsgetränk der Deutschen gewonnen werden können. Um den stündlichen Kaffeedurst der Republik zu stillen, bräuchte man drei ganze Container!

Diese Kaffeetassenrechnung interessiert Sie nicht die Bohne? Vielleicht standen Sie aber auch schon mal vor der Aufgabe, eine Lagerfläche berechnen zu müssen und wussten nicht, wo Sie ansetzen sollen. Darum möchten wir Ihnen hier ein paar praktische Tipps an die Hand geben.

Lagerflächen sind nicht flach: Berechnung in Kubikmeter

Neben den Lagercontainern mit 33 m³ gibt es eine große Bandbreite an Self Storages: vom ganz kleinen Abteil bis zum großzügigen Lagerraum. Die Größe eines Self Storage wird meist in Quadratmetern angegeben, genau wie bei Wohnungen, Büros und anderen Flächenarten. Wenn Sie nun überlegen, ob Ihre Wohnungseinrichtung oder Ihre ausgemisteten Gegenstände und Möbel in einen bestimmten Lagerraum passen, sollten Sie jedoch nicht vergessen: Lagerflächen sind nicht flach – d.h. sie sind im strengen Wortsinn eben eher Lagerräume! Und anders als in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Büro können Sie bei Ihrem Self Storage auch den vollen Raum ausnutzen. Stapeln Sie also ruhig hoch! Um im Voraus planen zu können, wie hoch, fehlt noch ein Element für Ihre Berechnung: Kubikmeter sind hier nämlich aussagekräftiger als die Quadratmeterzahl.

Möchten Sie die genaue Lagerfläche berechnen, benötigen Sie daher eine Angabe zur Raumhöhe. Dann lässt sich mit der folgenden Formel ganz leicht ausrechnen, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht:

Volumen = Länge x Breite x Höhe

Oder anders ausgedrückt:

Ihr Self Storage = m² x Höhe.

Noch einfacher: Fragen Sie uns! Wir nennen Ihnen gern die gewünschten Maßangaben für Ihr Self Storage, sowohl in m² wie in m³.

Lager berechnen: Wie viel Platz brauche ich?

Schwieriger als dieses kleine Einmaleins der Flächenberechnung ist die Eingangsfrage: Wie viel passt denn nun in einen Lagerraum mit 5, 10 oder 20 m³? Wer noch nie ein Lager gefüllt hat, dem fehlt meist das Vorstellungsvermögen dafür. Hier hilft unser kleiner Leitfaden: Er erklärt, welche Lagerraumgröße für welchen Bedarf geeignet ist und gibt konkrete Beispiele.

Auf einen Blick zusammengefasst finden Sie die Daten in der Übersicht der verschiedenen Self Storages, mit Angaben zu:

  • Quadratmetern
  • Kubikmetern
  • Menge an Lagergut.

Der eine oder andere wird sicher überrascht sein, dass in der kleinsten Lagerbox mit nur 1 m³ sechs ganze Umzugskartons Platz finden! Auf 5 bis 9 m² lässt sich bereits die komplette Einrichtung einer 1-Raum-Wohnung unterbringen, perfekt also für Studenten oder junge Berufstätige, die kurzzeitig die Stadt oder das Land wechseln.

Haben Sie bereits einen Standort für Ihren Self Storage ausgewählt, finden Sie auf der jeweiligen Seite dieselben Daten zu den dort verfügbaren Lagerräumen. Wenn Sie z.B. eine geräumige Lagerfläche in Saarbrücken mieten möchten, müssen Sie also nicht lange die mögliche Lagerfläche berechnen, sondern finden alle Informationen ganz praktisch auf einen Blick. Oder Sie interessieren sich für eine kleine Lagerbox in Pfungstadt – auch hier brauchen Sie nicht zu überlegen, was es mit der Berechnung in Kubikmetern auf sich hatte, sondern schauen einfach online nach.

Der einfachste Weg führt jedoch über das Telefon: Rufen Sie uns an unter der kostenfreien Nummer 0800 404 088 036. Wir helfen Ihnen, schnell und unkompliziert die optimale Lagerfläche zu berechnen, und beraten Sie auch in allen weiteren Fragen rund um Ihr Self Storage – z.B. zu den flexiblen Vertragslaufzeiten ab einem Monat, den günstigen Pauschalpreisen oder den Services vor Ort.