Inventarliste erstellen: Nie wieder Suchen mit diesem Profi-Tipp!

mylager.de> News & Tipps> Inventarliste erstellen: Nie wieder Suchen mit diesem Profi-Tipp!
Inventarliste erstellen für Ihren Lagerraum

Bikini, Badehandtuch, Sonnencreme und Urlaubslektüre: Die Koffer sind gepackt und eigentlich kann die Reise losgehen – nur die eingelagerte Schnorchelausrüstung ist unauffindbar und ohne den Blick in die Unterwasserwelt ist der Strandurlaub einfach nicht komplett.

Noch eine halbe Stunde, bis die Schwiegereltern klingeln und das Familiendinner ist fast perfekt: die Servietten gefaltet, das Dessert im Kühlschrank und der Hauptgang auf dem Herd. Aber wo ist das dekorative Glashuhn, das die Schwiegermama Ihnen zur Hochzeit überreicht hatte und nun überall in der Wohnung suchen wird?

Vorlage: Inventarliste erstellen für Ihren Lagerraum

Um solche und ähnliche Situationen zu vermeiden, können Privatmieter eines Lagerraums von geschäftlichen Kunden lernen und eine Inventarliste erstellen. Mit diesem Profi-Tipp behalten Sie ganz einfach den Überblick, sodass Sie jederzeit und ohne hektisches Suchen alles wiederfinden. Und da Ihr Self Storage bei mylager für Sie als Mieter rund um die Uhr zugänglich ist, können Sie so z.B. auch beim Last Minute Urlaub schnell und gezielt die eingelagerte Taucher- oder Skibrille einpacken.

Muster für Inventarlisten finden sich online sowie in gängigen Software-Anwendungen wie Excel, doch wir machen Ihnen das Leben leicht mit unserer kostenfreien Vorlage als Download, inklusive Beispielen als Ausfüllhilfe.

Mit nur einem Klicken zu Ihrer Inventarliste: Vorlage herunterladen.

Richtiges Packen mit Inventarliste

Idealerweise legen Sie die Inventarliste bereits beim Packen der einzulagernden Gegenstände an – sonst müssen Sie im Nachhinein alles noch einmal ausräumen. Sollten Sie diese Chance verpasst haben, trösten Sie sich damit, dass Sie so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können: nämlich einerseits die Inventarliste erstellen, andererseits bei der Gelegenheit gleich für mehr Ordnung sorgen und ausmisten.

Da wir gerade beim Thema Ordnung sind: Schmeißen Sie nicht alles wild durcheinander in eine Kiste, sondern gehen Sie systematisch vor. Der Weihnachtsbaumschmuck kommt in einen anderen Karton als die Gartendeko für den Sommer, das Spielzeug Ihrer Kinder hat nichts mit Ihren Sportgeräten zu tun. Gerade bei Haushaltsauflösungen oder einer Zwischenlagerung Ihres gesamten Besitzes bietet es sich z.B. an, einen oder mehrere Kartons für jedes Zimmer zu packen.

Am besten nummerieren Sie nun Ihre Kartons einfach durch oder beschriften sie mit einem Namen, der zum Inhalt passt. Dann tragen Sie die Nummern oder Namen alle Kartons in Ihre Inventarliste ein, ebenso wie eine eindeutige Bezeichnung für alle Taschen, Koffer und andere Aufbewahrungsbehälter, die Sie eventuell nutzen. Hinter jedem listen Sie dann sämtliche Gegenstände auf, die sich darin befinden.

Achtung: Denken Sie wie bei einem Umzug daran, die Kisten nicht randvoll mit schweren Sachen wie Büchern etc. zu packen! Auch wenn Sie bei mylager direkt vor Ort parken können und leicht andienbare Self Storages Ihnen die Arbeit erleichtern, müssen Sie die Kartons dennoch zumindest über kurze Strecken tragen können.

Geschickt stapeln: Ihr Self Storage optimal nutzen

Sind die Kisten erst einmal gepackt, haben Sie bereits den größten Teil geschafft. Nun bleibt nur noch, die optimale Lagerfläche zu berechnen, auf der Sie alles bequem unterbringen. Keine Sorge: Das ist mit unseren Tipps ganz einfach. Falls Sie dennoch unsicher sind oder konkrete Fragen haben, rufen Sie uns doch einfach an: Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 404 088 036 beraten wir Sie gern persönlich und ermitteln gemeinsam Ihren individuellen Bedarf.

Schließlich können Sie sich auch vor Ort in Ihrem Lagerraum noch einmal das Leben leichter machen, indem Sie für eine sinnvolle Ordnung sorgen und dabei folgende Tipps beherzigen:

  • Alles, was Sie nie oder nur selten brauchen, kommt ganz nach hinten.
  • Dinge, die Sie ab und zu mal aus dem Lager holen möchten, kommen nach vorne, sodass Sie schnell herankommen.
  • Ganz wichtig: Lassen Sie genug Raum, damit Sie sich zwischen den Kartons und weiterem Lagergut bewegen können – falls Sie doch mal etwas von ganz hinten benötigen.
  • Nutzen Sie den vollen Raum und stapeln Sie die Kartons übereinander – schwere nach unten und leichtere nach oben.
  • Achten Sie jedoch darauf, dass alles stabil verstaut ist und nichts herunterfallen kann.
  • Sortieren Sie Ihre Inventarliste entsprechend, sodass klar ist, was vorne, oben, hinten oder unten steht.

Wir hoffen, dieser einfache, aber effektive Tipp hilft Ihnen, Zeit zu sparen und Ihr Lager optimal zu nutzen. Ihre Inventarliste ist bereits erstellt und alle Sachen sicher eingepackt? Dann lassen Sie uns zusammen den optimalen Lagerraum für Sie finden! So schaffen Sie Platz und Ordnung in Ihrem Zuhause.