Zunächst einmal ein paar allgemeine Umzugstipps zum Packen – wo fange ich am besten an?

mylager.de>News & Tipps>Zunächst einmal ein paar allgemeine Umzugstipps zum Packen – wo fange ich am besten an?
Umzugskartons richtig packen

Umzugskartons richtig packen

Wie sagt man so schön? „Aller Anfang ist schwer.“ Der Umzug in die erste eigene oder eine neue Wohnung steht bevor und man hat eine Menge Hab und Gut in sämtlichen Kisten zu verstauen. Aber wo soll man anfangen?

Unwichtiges zuerst: Überlegen Sie, welche Dinge Sie selten bis gar nicht gebrauchen, erstrecht nicht mehr bis zu dem großen Umzugstag. Vielleicht können Sie hierbei auch Sachen komplett aussortieren und beispielsweise für kleines Geld auf dem Flohmarkt verkaufen oder an Freunde verschenken.

Der zweite, wichtige Punkt: denken Sie daran, dass die Kisten noch getragen und transportiert werden müssen. Packen Sie also zum Beispiel nicht alle Ihre Bücher in eine Kiste, sondern befüllen Sie die Kartons nur maximal bis zur Hälfte mit schweren Gegenständen und den Rest mit leichten, wie Ihrer Kleidung.

Und generell gilt natürlich: Kartons beschriften! So finden Sie alles auf Anhieb wieder und müssen nicht erst in jede Kiste schauen, welche nun die ist, die Sie eigentlich suchen.

Was ist mit den besonders empfindlichen Gegenständen?

Es empfiehlt sich, Umzugskartons für Gläser, Vasen und andere zerbrechliche Dinge separat zu behandeln. Alle empfindlichen Materialien, wie Geschirr oder antike Gegenstände, sollten zunächst in Pack- oder Zeitungspapier eingewickelt werden, um vor Kratzern oder Sprüngen geschützt zu werden. Damit Gläser und Co innerhalb der Kiste nicht hin und her fliegen können, legen Sie Handtücher oder andere weiche Dinge (Kissen etc.) in die Zwischenräume.

Wer kennt es nicht – sobald man mehr als eine Kette in einer Schmuckschale aufbewahrt verknoten sich diese auf unergründliche Weise stets so miteinander, dass man große Mühe hat, sie wieder zu entwirren. Dabei steht diese Schale einfach nur an einem Fleck; wie sehen die Ketten also dann erst nach einem Transport aus?

Weil wir genau das nicht herausfinden wollen, haben wir im Folgenden ein paar wertvolle Tipps für das Schmuck verpacken für Sie zusammengestellt:

  1. Strohhalme: Ziehen Sie ihr Ketten auf jeweils einen Strohhalm und umwickeln diese anschließend mit einer Schutzfolie (z.B. Frischhaltefolie).
  2. Toilettenpapierrollen: Für größere Halsketten und/oder Armbänder können Sie diese anstatt der Strohhalme verwenden.
  3. Eierkartons: Hierin lassen sich sehr gut Ringe verstauen und transportieren.
  4. Tablettendosen: Durch die abtrennbaren Abteile lässt sich Schmuck ebenfalls gut separieren.
  5. Knöpfe: Lochknöpfe eignen sich perfekt, um Ohrringpaare beisammen zu halten.

Welche Dinge gehören nicht in einen Umzugskarton?

Dokumente, Medikamente und alltägliche Gegenstände, wie Zahnbürsten und andere Pflegeprodukte, sollten Sie nicht unbedingt in den Umzugskisten verstauen. Packen Sie diese Details lieber separat in eine Reisetasche oder einen Rucksack; so haben Sie immer alles Griffbereit.

Und nun kann es doch losgehen, oder?!