Ihr virtueller Aufräumcoach: Ordnung schaffen mit System

mylager.de> News & Tipps> Ihr virtueller Aufräumcoach: Ordnung schaffen mit System
Ihr virtueller Aufräumcoach: Ordnung schaffen mit System

Ordnung ist das halbe Leben – aber Sie leben in der anderen Hälfte? Mit diesem Spruch haben sich Generationen von Teenies und Studenten über allzu penible Ordnungsfanatiker lustig gemacht. Doch spätestens, wenn das WG-Leben vorbei ist, stellen viele fest, wie angenehm es ist, abends in ein aufgeräumtes Zuhause zurückzukehren.

Dennoch fällt es uns oft schwer, Ordnung zu schaffen: Den einen fehlt die Zeit, den anderen die Lust. Immer mehr Menschen wünschen sich Hilfe beim Aufräumen und so kann man sich inzwischen vertrauensvoll an einen zertifizierten Aufräumcoach wenden, wenn das Chaos in den eigenen vier Wänden überhandnimmt.

Ordnung halten: 3 top Tipps der Profis

Für alle, die diesen Schritt erstmal nicht in Erwägung ziehen, aber trotzdem etwas Unterstützung gebrauchen können, haben wir die wichtigsten Tipps und Tricks der Profis zusammengetragen. Nutzen Sie einfach unseren virtuellen Aufräumcoach, um Ihr Zuhause in den Wohlfühlort Ihrer Träume zu verwandeln.

1.      Regelmäßig ausmisten

Damit sich nicht zu viele Dinge in Ihrem Wohnraum ansammeln, empfiehlt es sich, regelmäßig auszumisten. Sie kennen es vom klassischen Frühjahrsputz: Nehmen Sie sich einfach Zimmer für Zimmer vor und sortieren Sie aus, was nicht mehr gebraucht wird.

Fragt man einen Aufräumcoach, sollte dies jedoch nicht nur jeden Frühling, sondern mindestens zwei- oder dreimal im Jahr passieren. Erschlägt Sie der Gedanke, sich die gesamte Wohnung oder das ganze Haus in einem Durchgang vorzunehmen? Dann gehen Sie ruhig etappenweise vor. Sommer- und Winteranfang sind z.B. ideale Zeitpunkte, um im Kleiderschrank Ordnung zu schaffen, da Sie jetzt sowieso saisonale Kleidungsstücke einmotten.

2.      Für alles einen Platz …

Haben Sie durch sinnvolles Aussortieren Platz geschaffen, kommt der nächste Schritt: Alles in Ihrer Wohnung sollte einen festen Platz haben. Klingt einfach, ist es aber nicht unbedingt! Hand aufs Herz: Jeder von hat doch mindestens eine Kiste oder Schublade des Grauens. Typischerweise wird sie bewohnt von Schlüsseln, Batterien, Flyern, Rabatt- und Visitenkarten, die irgendwann mal interessant sein könnten, und losem Kleingeld. Auch Rechnungen und heillos ineinander verknotete Kabel, von denen keiner mehr weiß, zu welchem Gerät sie gehören, sollen sich hier schon angesiedelt haben.

Überlegen Sie sich für all diese kleinen Dinge einen Aufbewahrungsort, der sinnvoll ist. Das heißt: Bei Bedarf sollten Sie sie ohne langes Suchen wiederfinden. Am besten lagern Sie gerade häufiger benutzte Dinge nah an ihrem Einsatzort – darum ist das klassische Schlüsselbrett neben der Tür z.B. tatsächlich die ideale Lösung für alle Schlüssel-Schussel. Eine kleine Kommode oder ein Regal im Flur ist perfekt, um Dinge wie Sonnenbrille, Regenschirm und Einkaufsbeutel beim Verlassen der Wohnung schnell griffbereit zu halten. Doch geben Sie Acht: Alles, was im Eingangsbereich steht, neigt mit der Zeit dazu, sich wahllos zu füllen mit dem Inhalt Ihrer Taschen, des Briefkastens und allem, was Sie sonst so beim Betreten der Wohnung in der Hand halten! Wie Sie das verhindern, verrät Ihnen Regel Nummer Drei.

Doch zuerst widmen wir uns noch kurz der Sammlung an Dingen, für die sich einfach kein richtiger Platz finden möchte. Manchmal sind das Gegenstände, die wir eigentlich nie brauchen, von denen wir uns aber dennoch nicht trennen möchten: Die alten Kinderbücher oder vielleicht ein Erbstück, das nicht ganz dem eigenen Geschmack entspricht. Manchmal sind es aber auch Dinge wie die sperrige Skiausrüstung oder das Campingzubehör, die nur einmal im Jahr zum Einsatz kommen und sonst im Weg stehen. Bei mylager finden wir gemeinsam mit Ihnen den optimalen Aufbewahrungsort für all Ihre Schätze und Platzräuber! Lassen Sie uns wissen, wie viele Kisten, Taschen und Tüten Sie sicher unterbringen möchten und wir machen Ihnen ein individuelles und unverbindliches Angebot.

3.      … und alles an seinem Platz!

Ordnung schaffen mit System ist jedoch nur der erste Schritt auf dem Weg in ein dauerhaft aufgeräumtes Leben. Das Problem: Anschließend verfällt man schnell wieder in alte Muster. Denken Sie an die Kommode im Flur: Es dauert meist nur ein paar Wochen und schon ist hier eine neue Schublade des Grauens entstanden!

Das lässt sich jedoch verhindern mit einem letzten Tipp vom Aufräumcoach. Der ist zwar simpel, erfordert aber viel Disziplin: Alles stets nach Gebrauch sofort wieder an seinen richtigen Platz räumen. Ja, es klingt banal – aber genau an dieser Hürde scheitern die meisten.

Es lohnt sich jedoch, dranzubleiben, denn diese Ordnungstrick hat zwei Vorteile: Erstens kann so gar keine Unordnung entstehen. Und zweitens gewöhnen Sie sich an die neue Ordnung – viele vergessen nämlich schlicht, welchen Platz sie sich für bestimmte Gegenstände überlegt hatten. Mit der Zeit wird es Ihnen zur Routine werden und Sie merken, dass Sie nicht nur eine schöne, aufgeräumte Umgebung erschaffen, sondern auch viel weniger Zeit mit sinnlosem Suchen verlieren.

➥ Tipp: Stellen Sie fest, dass Sie den einen oder anderen Gegenstand instinktiv jedes Mal wieder am „falschen“ Aufbewahrungsort ablegen, war der ursprünglich auserkorene Ort vielleicht einfach unpraktisch gewählt. Überlegen Sie daher, ob der falsche Ort nicht tatsächlich der richtige ist – oder ob es eine ganz andere, dritte Lösung gibt, die das Dilemma auflöst.

Fällt es Ihnen trotz dieser Tipps und Tricks noch schwer, Ordnung zu schaffen und zu halten? Dann denken Sie doch noch einmal über die tatkräftige Unterstützung vom Profi nach! Es ist nichts Verwerfliches daran, sich Hilfe beim Aufräumen zu holen: Ein Aufräumcoach aus Fleisch und Blut, der Sie in Ihrer Wohnung besucht, entwickelt mit Ihnen schließlich auch ganz individuelle Ansätze, die dieser kleine virtuelle Aufräumcoach nie abdecken kann. Ebenso freuen unsere Lagerprofis sich, Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Lagerbedarf anzubieten. Rufen Sie uns dafür gern an unter der kostenfreien Hotline 0800 404 088 036!